Wenn der Hahn mit der Henne…

Standard

Im Laufe der Schwangerschaft mit Kind Nr.2 hat sich der Große natürlich brennend für die Entstehung des Babys interessiert. Getreu dem Glaubenssatz „Er wird nur fragen, was er auch vertragen kann“, beantworteten wir geduldig alle Fragen zu Gebärmutter und Eierstöcken, Zellteilung und Gummibärchen, kauften Bücher von lyrisch bis wissenschaftlich, nahmen ihn mit zum Ultraschall und zeigten ihm auch den ein oder anderen Film im Internet. Auch Eizellen und Samenzellen, deren normaler Aufenthaltsort, Wettrennen durch den Eileiter und Befruchtung ließ Junior nicht aus. Lediglich die eine Frage, wie denn nun die Samenzelle in die Frau kommt, stellte er konsequent nicht.
Nun gut, dachte ich mir, das kommt wohl dann, wenn er soweit ist.

Etwa vor zwei Wochen kam es dann so: Familienfrühstück im Urlaub. Es gibt gekochte Eier. Und es ist vor acht Uhr morgens.

„Mama, essen wir jetzt eigentlich immer die Hühnerküken?“

„Nein, diese Eier hier sind entweder gar nicht befruchtet und auch nicht bebrütet. Daraus wäre kein Küken geworden.“

„Was?“

„Äh…“ Es folgt ein kleiner Ausflug zum Thema Schwangerschaft, Befruchtung, weißt Du nicht mehr…. Schweigen auf Seiten des Sohnemanns, anerkennender Blick des Mannes.

„Aber Mama! Wie kommt denn der Samen vom Hahn durch die Federn?“

Der Mann schnappt das Baby und murmelt etwas von Windel. Ich sehe, wie er sich beim Weggehen einen grinst. 

Ich atme tief durch. Da ist sie also, die Aufklärung meines ersten Kindes. Nicht mit Bienen und Blumen, nicht per Bravo. Nein, es dreht sich alles um Hahnenpenis und Hühnerscheide. Vor acht.

Advertisements

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s